Willkommen!

Auf dieser und den nachfolgenden Seiten informieren wir Sie über die Löschgruppe Serkenrode in der Gemeinde Finnentrop sowie Wissenswertes über die Feuerwehr im Allgemeinen

Allgemeiner Übungsdienst: Jeden ersten Freitag im Monat um 19.30 h

Löschgruppe Serkenrode, Juni 2014

 

 

Aktuelle Informationen

Die Löschgruppe Serkenrode informierte sich auf dem Dienstabend über die Arbeitsweisen der unterschiedlichen Brandmeldeanlagen (BMA).

Da diese in dem Gebiet rund um Serkenrode nicht oft installiert ist, ist es sehr wichtig, diese auch einmal an einem Übungsobjekt gesehen zu haben.

 

 

25 neue „Truppführer“ für die Feuerwehren im Kreis Olpe

Einen weiteren, wichtigen Meilenstein in ihrer Ausbildung absolvierten in den vergangenen Wochen insgesamt 25 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus dem Kreis Olpe. Aus Serkenrode waren Stefan Instenberg und Timo Sellmann dabei.

In insgesamt 60 Stunden wurden sie zu „Truppführern“ ausgebildet.

Hier der ganze Artikel: https://www.lokalplus.nrw/nachrichten/blaulicht-kreisolpe/25-neue-truppfuehrer-fuer-die-feuerwehren-im-kreis-olpe-28442

Copyright: Lokalplus

 

60 Jahre in der Feuerwehr

Sechs Kameraden führen das interne Ranking der Freiwilligen Feuerwehr Serkenrode an. Marc Beuchel, Daniel Hüttemann, Udo Cremer, Timo Sellmann sowie Johannes und Clemens Jostes verpassten keinen Übungsabend und bekamen vom Löschgruppenführer Uwe Menzebach ein Präsent überreicht.

Der zeigte sich erfreut; denn die Wehr im Ort ist gut aufgestellt. „Unsere Löschgruppe besteht aus 26 aktiven Kameraden und 8 Jugendfeuerwehrmitgliedern. Hinzu kommt natürlich unsere Ehrenabteilung, der 16 Feuerwehrmänner angehören.“

36 Termine standen 2017 auf dem Dienstplan, 10mal mussten die Blauröcke zum Einsatz ausrücken. Damit kommt die Wehr auf 1176 geleistete Dienststunden. Thomas Klein konnte sich erstmals als Leiter der Feuerwehren der Gemeinde Finnentrop auf der Versammlung ein Bild vom Ehrgeiz der engagierten Kameraden machen. Die werden bald im Gerätehaus aktiv. „Aufgrund der hohen Anzahl von Jugendfeuerwehrmitgliedern werden unsere Spinde knapp. Daher werden wir die Umkleideräume vergrößern müssen.“

Bevor die Feuerwehrmänner aus Serkenrode gemeinsam mit ihren besseren Hälften den gemütlichen Teil der Zusammenkunft einläuteten, standen Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. Heinrich Schmidt-Holthöfer und Paul Jostes, der krankheitsbedingt nicht anwesend war, wurden für ihre 60jährige Mitgliedschaft geehrt. 25 Jahre Dienst am Nächsten leistet Thomas Schmitt-Degenhardt. Den Sprung vom Ober-zum Hauptfeuerwehrmann schafften Meinolf Kathol und Herbert Schmidt-Holthöfer, die von ihrer Beförderung überrascht wurden. Während Nicolas Geueke zum Feuerwehrmann befördert wurde, darf sich Philip Menzebach nun als stellvertretender Löschgruppenführer auch ganz offiziell Brandinspektor nennen. Das Amt besetzt Philip Menzebach seit der Dienstbesprechung der Gemeinde Finnentrop auch als stellvertretender Zugführer des Löschzuges 3.

Thomas Klein (Leiter der Feuerwehr Gemeinde Finnentrop, dritter von rechts) und Löschgruppenführer Uwe Menzebach (zweiter von rechts) konnten Philip Menzebach, Thomas Schmitt-Degenhardt, Nicolas Geuecke, Herbert und Heinrich Schmidt-Holthöfer sowie Meinolf Kathol gratulieren

Heinrich Schmidt-Holthöfer und Paul Jostes, der krankheitsbedingt nicht anwesend war, wurden für ihre 60jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

Text&Fotos: Friedhelm Tomba

 

 

 

 

Oberbrandmeister Philip Menzebach

hat am Institut der Feuerwehr in Münster den zweiwöchigen Lehrgang zum Zugführer bestanden.
 
Die Löschgruppe gratuliert herzlich  !!

 

 

 

 

 

 

 

 

Leistungsnachweis 2017 in Elspe

Die Gruppe im Einsatz

Hier hat die Leistungsgruppe der Feuerwehr Serkenrode wieder ihr Können gezeigt.

 

 

 

Erste Hilfe Auffrischung

Die Löschgruppe Serkenrode führte ihre Auffrischung in Erster Hilfe durch.

Durch das DRK Finnentrop erhielten die Kameraden an zwei Terminen die Ausbildung im Feuerwehrgerätehaus Serkenrode.

Die Handhabung von Defibrillator, die stabile Seitenlage und die Abnahme des Helm bei Unfällen mit Motorrädern wurde geübt. Auch das richtige Anlagen von dem Stifneck, den sich die Löschgruppe zusammen mit einem Beatmungsbeutel vor längerer Zeit schon selber angeschafft hat, stand auf dem Ausbildungsplan. Das richtige Anlegen von Verbänden und die Wundversorgung ist nochmal ausgiebig geübt worden.

Die Organisation und Planung wurde von Hauptfeuerwehrmann Marc Beuchel übernommen, der als Sanitäter für die Erste Hilfe in der Löschgruppe zuständig ist.

Es ist hier im oberen Frettertal sehr wichtig, das unsere Kameraden in Erster Hilfe fit sind.

Löschgruppenführer HBM Uwe Menzebach, 15.03.17